GEW Hessen News Feed http://dev.vbox.intern de_DE GEW Hessen Wed, 01 Apr 2020 15:46:51 +0200 Wed, 01 Apr 2020 15:46:51 +0200 TYPO3 EXT:news news-92 Sat, 28 Mar 2020 22:17:00 +0100 GEW HR/WM informiert über Schulschließungen ab 16.03.2020 https://www.gew-hrwm.de/home/details/92-gew-hrwm-informiert-ueber-schulschliessungen-ab-16032020/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=f27cfd9f5e4714113c3adf09899896d4 Informations-Portal für Schulpersonalräte Materialsammlung für die Arbeit Aufgrund der in der Presseerklärung der hessischen Landesregierung angekündigten Schulschließungen, die dann per Verordnung vom 13.03.2020 angeordnet wurde, führte dies auch zur Verunsicherung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den örtlichen Personalräten, die teilweise auch auf fehlenden Informationen beruhen:

  • Was kommt jetzt?
  • Wie müssen wir jetzt arbeiten?
  • Muss ich als älterer Kollege zur Schule gehen?
  • Wie groß sind die Notgruppen?

Die beiden Informationsschreiben des Gesamtpersonalratsvorsitzenden und GEW-Rechtsberaters Richard Maydorn sollen Kolleginnen und Kollegen sowie Personalräten in den Schulen die notwendigen rechtlichen Infomationen geben, damit sie wissen, welche besonderen Maßnahmen zum Schutze der Beschäftigten in dieser schwierigen Zeit angewendet werden können und welche Quellen sie zum Wohle der Beschäftigten heranziehen können. Ein Besonders Augenmerkt legt das 3. Rundschreiben auf die nicht existente pauschale "Präsenzpflicht" für Lehrkräfte:

  • 6. Rundschreiben an die ÖPR: Ausweitung der Notbetreuung auf Wochenende und auf die Osterferien (vom 28.03.2020)
  • Rundschreiben an die örtlichen Wahlvorstände und die Personalräte zum Gesetz zur Verschiebung der Personalratswahlen bis Mai 2021
  • 5. Rundschreiben an die ÖPR: Gruppengrößen in der Notbereuung und Einsatz von schwangeren und stillenden Lehrerinnen (vom 22.03.2020)
  • 4. Rundschreiben an die Schulpersonalräte zur weiteren Dienstablauf (vom 19.03.2020)
  • 3. Rundschreiben an die Schulpersonalräte zur "Präsenzpflicht" (vom 16.03.2020)
  • 2. Rundschreiben an die Schulpersonalräte (vom 15.03.2020)
  • 1. Rundschreiben an die Schulpersonalräte (vom 14.03.2020)
  • Rundschreiben an die örtlichen Wahlvorstände bzgl. der Personalratswahlen

Rechtgrundlagen für die Notbetreuung anWochenenden, Feiertagen und in den Osterferien

Rechtgrundlagen für Notbetreuung

Rechtgrundlagen zur Verschiebung der Personalratswahlen:

Rechtgrundlagen zu den Schulschließungen:

Bleiben Sie gesund ...

22.03.2020 | Richard Maydorn (Text)
Titelbild: 2005 | vom Autor

]]>
KV_Witzenhausen Aktuelles
news-93 Tue, 24 Mar 2020 22:17:00 +0100 GEW HR/WM informiert über Verschiebung der Personalratswahlen bis Mai 2021 https://www.gew-hrwm.de/home/details/93-gew-hrwm-informiert-ueber-verschiebung-der-personalratswahlen-bis-mai-2021/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=cd963cf57a51b735c3f4926a24d30727 Informationen für Schulpersonalräte und örtliche Wahlvorstände Am heutigen Dienstag trat der Hessische Landtag zusammen um auch ein Gesetz zu beschließen, damit die Personalratswahlen bis spätestens Mai 2021 verschoben werden können. Weiterhin wurde das hessische Innenministerium dazu ermächtigt, den Zeitraum für die Wahlen in Abstimmung mit den Spitzenverbänden der Gewerkschaften neu festzulegen.

Verlängerung der Amtszeit amtierender Personalräte

Für amtierende Personalräte ändert sich an der bisherigen Arbeit nichts; sie bleiben bis zur Neuwahl im Amt. Für die dann zu wählenden Personalräte verkürzt sich jedoch die Amtszeit, da diese 2024 endet.

Vereinfachung der Abstimmungen nach §34 HPVG

Zudem werden die Abstimmungen die nach §34 Abs. 1, 2 und 4 HPVG die Anwesenheit von mehr als der Hälfte der PR-Mitglieder erfordern, aber durch die Einschränkungen der CoVid19-Pandemie schwer einzuhalten sind, erleichtert. So sind beispielsweise Abstimmungen auch im Umlaufverfahren durch Telefonkonferenz oder Emailverkehr möglich.

Alle Aktivitäten von Wahlvorständen sind einzustellen. Ihre Aufgabe endet am heutigen Tage durch den Erlass des Innenministeriums.

Neuwahlen (nach §24 Abs. 1 HPVG) z.B. durch Ausscheiden von PR-Mitgliedern

Wenn die Anzahl der zur Verfügung stehenden PR-Mitglieder um ein Viertel sinkt, auch nach Einsatz der sog. „Nachrücker“, dann sind die Wahlen der örtlichen Wahlvorstände fortzusetzen; dies gilt auch künftig.

Dringende Bitte an die Vorsitzenden der örtlichen Wahlvorstände !!!

  1. Heben Sie die Wählerlisten zur Wahl ihres örtlichen Personalrats auf. Diese müssen dann zu gegebener Zeit nur aktualisiert werden müssen (das spart jede Menge Arbeit).

  2. Vernichten Sie das Wahlhandbuch der GEW nicht; es bleibt für die Durchführung der Wahlen unverändert. Auf evtl. Veränderungen werden Sie durch die Verbände oder die GEWerkschaft oder vom künftigen Gesamtwahlvorstand ohnehin informiert.

Abschließend möchten wir Ihnen für Ihr Engagement und Ihre Zuarbeit herzlich bedanken. Ohne Sie wäre die Durchführung der Wahlen bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich gewesen. Sie haben die Aufgabe als örtlicher Wahlvorstand ehrenamtlich und zusätzlich zu Ihren Aufgaben in der Schule wahrgenommen. Dafür gebührt Ihnen ein herzlicher Dank !!!

24.03.2020 | Richard Maydorn

]]>
KV_Witzenhausen Aktuelles
news-91 Sat, 14 Mar 2020 22:03:00 +0100 - Neue Termine ab Ostern - Abrufangebot: Vortrag zu Ruhestand und Versorgung https://www.gew-hrwm.de/home/details/91-neue-termine-ab-ostern-abrufangebot-vortrag-zu-ruhestand-und-versorgung/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=c6260929db2f4353f9abc882ffb86e36 Vorträge vor Ostern verschoben live-Stream-Termine ab 23.3.'20 weitere Termine verfügbar Wann kann ich in der Ruhestand gehen? Wie errechnet sich eine Versorgung? Was sind Versorgungsabschläge? Wie wirken sich Teilzeit und Beurlaubung aus? Wo erhalte ich eine Versorgungsauskunft? Ab wann „darf“ ich in Pension gehen? Was wird mir als ruhegehaltsfähige Dienstzeit angerechnet? Wie bestimmt sich der Versorgungssatz?

Auf diese Fragen versucht unser Referent Ihnen in einem knapp einstündigen Vortrag Antworten zu geben. Es verschafft Ihnen einen Überblick zur Thematik der Versorgungsberechnung. Anhand von lebensnahen Beispielen und unter Zuhilfenahme von Modellrechnungen werden konkrete Fälle vorgestellt. Besonders für jüngere Kolleginnen und Kollegen sind die Modellbeispiele interessant, weil man dadurch u.a. einen Eindruck von den finanziellen Auswirkungen von Teilzeit und Beurlaubung (z.B. für Kindererziehung, Familienarbeit) bekommt.

Unser Referent ist der ehrenamtliche Rechtsberater Richard Maydorn unseres Kreisverbandes. Als Mathematiklehrer versucht er den Teilnehmern die "Zahlen-Welt" der Pensionsberechnung praktisch und nachvollziehbar darzustellen, damit möglichst jeder Teilnehmer nach dem Vortrag seine eigenen Pensionsansprüche abschätzen kann.

Gerne können Sie sich mit uns wegen einer Terminabsprache für einen Vortrag (z.B. im Rahmen einer Personalversammlung) in Verbindung setzen.

Termine (laufende Vorträge):

  • 20.04.2020 (ab 13 Uhr): n.n.
  • 21.04.2020 (14 Uhr): Blumensteinschule Obersuhl (Teilnahme möglich)
  • 22.04.2020 (16 Uhr) Berufliche Schulen Bebra (Teilnahme ohne Anmeldung)
  • 23.04.2020 (ab 13 Uhr): n.n.
  • 27.04.2020 (ab 13 Uhr): n.n.
  • 28.04.2020 (16 Uhr) Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf (Teilnahme möglich)
  • 29.04.2020 (ab 13 Uhr): n.n.
  • 30.04.2020 (ab 13 Uhr): n.n.
  • 05.05.2020 (ab 13 Uhr): n.n.

Verschobene Vorträge zur Eindämmung von CoVid19

Zielgruppe: Verbeamtete Lehrkräfte in den Landkreisen Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner-Kreis

Hinweis: Personalräte können für eine Personalversammlungen einen Themenvortrag buchen

Annmeldung: anmeldung@gew-hrwm.de

Kontakt: r.maydorn@gew-hrwm.de

Downloads:

]]>
KV_Witzenhausen Aktuelles
news-90 Thu, 12 Mar 2020 15:32:12 +0100 Grundschultag in Bad Sooden Allendorf am 14.3.2020 VERSCHOBEN https://www.gew-hrwm.de/home/details/90-grundschultag-in-bad-sooden-allendorf-am-1432020-verschoben/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=0349d2bcfcbeabb68eb178b17706443c GST wird zur Vermeidung von Gesundheitsrisiken durch Co-Vid-19 verschoben KS | FFM | WIZ - Hiermit teilt der Kreisvorstand des GEW-KV Witzenhausen - nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt des Werra-Meißner-Kreis und dem Organisationsteam des Grundschultages - mit, dass der Grundschultag zum jetztigen Zeitpunkt ausfallen muss und an einem späteren Termin nachgeholt wird.

Zu den Gründen: Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten und der Arbeitsformen in den Arbeitsgruppen können wir keinen Sitz-/Sicherheitsabstand von mind./über 1 m gewährleisten. Zudem ist die Belüftung des Foyers - dem Dreh- und Angelpunkt der Veranstaltung - nicht ausreichend möglich.

Wir als GEW sehen als als unsere ureigenste Pflicht und Aufgabe an, dafür zu sorgen, dass kein Teilnehmer unnötigen - und v.a. vermeidbaren - gesundheitlichen Risiken ausgesetzt wird. Wir möchten damit auch deutlich machen, dass wir die Ausbreitung von "Co-Vid-19" als Gesundheitsrisiko ernst nehmen und unseren gewerkschaftlichen Beitrag dazu leisten wollen, die Ausbreitung con "Corona" zu verlangsamen.

Aus diesen o.g. Gründen bitten wir alle Akteure und Teilnehmer um Verständnis! Allen angemeldeten Teilnehmern möchten wir unseren Dank für das Interesse am Grundschultag aussprechen. Den Leiter/innen der Arbeitsgrupppen - sowie dem Organisationsteam - möchten wir für die Vorbereitung und das Engagement danken. Wir werden Sie über einen Nachhol-Termin "nach Corona" rechtzeitig per Email informieren.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen, passen Sie auf sich und ihre Mitmenschen auf - bleiben Sie gesund.

Im Namen des Kreisvorstands

12.02.2020 | 16:18 MEZ | Richard Maydorn

]]>
KV_Witzenhausen Aktuelles
news-88 Tue, 25 Feb 2020 12:00:00 +0100 Crash-Kurs "Tarif- und Dienstrecht" für UBUS-Kräfte https://www.gew-hrwm.de/home/details/88-crash-kurs-tarif-und-dienstrecht-fuer-ubus-kraefte/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=25be477b4b29517a20ff94890b41da50 GEW lädt UBUS-Kräfte am 1.4.2020 nach Bebra in den Hessischen Hof ein Crash-Kurs „Tarif- und Dienstrecht für UBUS-Kräfte“ mit anschließendem Erfahrungsaustausch

  • am 1. April 2020
  • von 14:15 bis ca. 16:15 Uhr
  • im Hessischen Hof, Kasseler Straße 4, 36179 Bebra

Ein Jahr nach dem ersten Treffen mit den UBUS-Kräften, lädt die GEW zun zweiten UBUS-Treffen (mit Schulung) ein:

13:50–14:15 Uhr - Offener Anfang … für das leibliche Wohl ist gesorgt

14:15-15:15 Uhr - Crash-Kurs „Tarif- und Dienstrecht“

15:15-16:15 Uhr - Erfahrungsaustausch und Zusammenarbeit mit der GEW-Fraktion im GPRLL

 

Mit unserem Crash-Kurs Tarif- und Dienstrecht wollen wir Ihnen einen Einblick in die wichtigsten rechtlichen Aspekte der täglichen Arbeit geben. Es geht um Dienst- und Konferenzordnung, tarifrechtliche Aspekte der Arbeitszeit, „Vertrauenszeit“, Urlaubsantrag, Dienstplan der UBUS-Kraft, Verankerung von UBUS im Schulprogramm und die Zusammenarbeit mit der Personalvertretung.

Den anschließenden Erfahrungsaustausch wollen wir nutzen, um weitere Impulse zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen von UBUS-Kräften im Schulaufsichtsbereich und für die Arbeit der GEW auf Ebene des Gesamtpersonalrats zu erhalten.

  • Anmeldungen: Email oder Fax 05542-5029571
  • Anmeldeschluss: Donnerstag, 26. März 2020
  • Referenten: Richard Maydorn, GEW-Kreisrechtsberater, Vorsitzender des Gesamtperso­nal­rats + GEW-Arbeitnehmer-Kandidaten für die Wahl am 12./13. Mai 2020
  • Akkreditierung: bei der Lehrkräfteakademie beantragt
  • Schulungsgebühr: kostenfrei
  • Verpflegung: kostenfrei
  • Anmeldeformular zum Download

Wir nehmen gerne Anfragen oder Anregungen per Email schon im Voraus entgegen.

Hinweis: Da es sich beim UBUS-Treffen um eine akkreditierte Fortbildungsveranstaltung handelt, können Sie hierfür Dienstbefreiung unter Fortzahlung des Entgelts zur Teilnahme an einer Fortbildung nach §4 der Dienstordnung in Verbindung mit Nr. 3.3 des UBUS-Erlasses beantragen.

]]>
KV_Witzenhausen Aktuelles
news-76 Tue, 18 Feb 2020 14:43:00 +0100 "Endspurt" mit Andreas Skorka, Rechtsberater https://www.gew-hrwm.de/home/details/76-endspurt-mit-andreas-skorka-rechtsberater/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=e66706b233010aee31b63a46a6278f08 23.4.2020, 15.30 Uhr | Jägerhaus Bronzell Thema: Ruhestand Für alle, die sich schon mal über ihren Ruhestand Gedanken machen wollen, ist dies eine äußerst nützliche Veranstaltung mit einem tollen Referenten.

Andreas Skorka, pensionierter Lehrer aus Kassel und war von 2004 bis 2019 einer der Bezirksrechtsberater der GEW Nordhessen. 

Themen

  • Zeitpunkt des Ruhestands
  • Berechnung der Versorgung
  • Versorgungsabschläge
  • Auswirkung von Teilzeit und Beurlaubung
  • zukünftige Versorgungsbezüge 
]]>
KV_Fulda
news-87 Fri, 14 Feb 2020 09:02:06 +0100 Personalräte- und Vertrauensleute-Konferenz - JETZT ANMELDEN - https://www.gew-hrwm.de/home/details/87-personalraete-und-vertrauensleute-konferenz-jetzt-anmelden/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=609c9c35c727b0d274ae8a23fab83e86 Mi 26.2.2020 | 9–15 Uhr | Kassel "Haus der Jugend" Als Fortbildung akkreditiert Liebe Kolleginnen und Kollegen,

„höchste Identifikation und Zufriedenheit mit dem Beruf - höchste Belastung und schlechte Arbeitsbedingungen“. Das ist der zentrale Befund verschiedener Arbeitszeitstudien.

Das Kultusministerium wiederholt immer wieder, dass es noch nie so viele Lehrerinnen und Lehrer im hessischen Schuldienst gab wie heute. Über die Grundunterrichtsversorgung hinaus erhalten Schulen 4% bzw. 5% zusätzliche Stellen. Doch wie werden diese zusätzlichen Ressourcen verteilt? Und wer muss an der Verteilung beteiligt werden? Wir stellen mit Euch Transparenz her.

Kann der in Aussicht stehende Digitalpakt für bessere Lern- und Arbeitsbedingungen sorgen? Die Digitalisierung mag für das Lehren und Lernen neue Möglichkeiten eröffnen. Gleichzeitig erwachsen daraus weitere Arbeitsfelder, die zusätzlich bewältigt werden müssen, wie z.B. die Administration der neuen digitalen Welt sowie die Auswahl, Herstellung und Bereitstellung neuer Materialien. Die GEW hat die notwendigen Rahmenbedingungen beschrieben. Ohne den Einfluss von Personalräten und Vertrauensleuten können diese nicht erreicht werden.

Wir laden Euch deshalb herzlich zu einer gemeinsamen Schulungsveranstaltung für Personalräte und GEW-Vertrauensleute ein. Eure Bildungsgewerkschaft GEW will gemeinsam mit Euch den Schulalltag gestalten.

Das Vorsitzendenteam der GEW Nordhessen
Heike Ackermann Carsten Leimbach Andrea Michel

Einladungs-Flyer mit Programm

Anmeldung: bezirk(at)gew-nordhessen.de

]]>
KV_Witzenhausen Aktuelles
news-75 Mon, 10 Feb 2020 14:28:00 +0100 "Nicht mit mir" https://www.gew-hrwm.de/home/details/75-nicht-mit-mir/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=39a09b75367a19b49bc80e15e5baada0 12.3.2020 | 15.30 bis 18 Uhr | Für Lehrkräfte mit Tony C. Schwarz, stellvertretender Vorsitzender der GEW Hessen Jägerhaus in Bronnzell Wir bieten eine Veranstaltung für alle Lehrerinnen und Lehrer an, die sich über ihre Rechte informieren wollen.Die letzte Veranstaltung mit Tony C. Schwarz hatte so großen Anklang gefunden, dass wir beschlossen haben, all jenen eine Chance zur Teilnahme zu geben, die beim letzten Mal nicht mit dabei sein konnten.

Gemeinsam mit dem GEW Kreisverband Fulda bietet die lea Bildungsgesellschaft eine Fortbildung für alle Lehrkräfte an, in der Sie sich über Ihre Rechte als Lehrkraft informiert werden.
In dem Seminar soll vermittels eines foliengestützten Vortrages interessierten Kolleg*innen ein erster Überblick über den Rechtsrahmen gegeben werden, in dem diese sich im Schulalltag bewegen. Intensiver in den Fokus genommen werden dabei verschiedene Abschnitte des Hessischen Schulgesetzes sowie des Hessischen Personalvertretungsgesetzes, aber auch das Hessische Beamtengesetz, verschiedene Verordnungen (PflstdVO etc.) und allgemeine Rechtsrahmen (z.B. AÜG, ArbSchG etc.) werden Erwähnung finden. Die Teilnehmenden erfahren, vor welchem rechtlichen Hintergrund sie sich bei Problemlagen befinden und wo sie Informationen bzw. kompetente Ansprechpartner*innen (ÖPR, GPR, Berufsverbände usw.) finden können. Sie lernen u.a., wie sie die Rechte der unterschiedlichen Konferenzen (Gesamtkonferenz, Schulkonferenz…) nutzen können, um sich aktiv in die Schulentwicklung und Gestaltung ihres Arbeitsumfeldes einbringen können. Des Weiteren sollen ihnen Möglichkeiten und Wege eröffnet werden, wie sie in Konfliktfällen (im Kollegium, mit Dienstvorgesetzten etc.) agieren und ggf. gegen Ungerechtigkeiten aktiv werden können.

  • Zielgruppe: Lehrkräfte in und um Fulda
  • Referent: Tony C. Schwarz ist Lehrer, seit 2012 Vorsitzender des Gesamtpersonalrats Bergstraße/Odenwald und seit 2017 stellvertretender Vorsitzender der GEW Hessen

Anmeldung über lea Bildungsgesellschaft der GEW Hessen: Direkt über die Homepage buchen

Anmeldung per  anmeldung@lea-bildung.de

]]>
KV_Fulda
news-86 Sat, 08 Feb 2020 12:07:00 +0100 Neuwahlen und Mitgliederehrungen https://www.gew-hrwm.de/home/details/86-neuwahlen-und-mitgliederehrungen/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=4b63714b29a3a0b7a9639d3bd4e5eab5 Mitgliederversammlung am 26.11.2019 Der KV Fulda hat ein neu zusammengesetztes Vorstandsteam. Cornelia Barby, Ingeborg Keil und Uwe Nogga sind die neuen Vorsitzenden.

Verabschiedet wurde der langjährige Vorsitzende Rudi Meyer. Rudi gehörte seit den 80ziger Jahren unserem Vorstand an.  Durch seine engagierte Arbeit hat er diesen wesentlich geprägt. Bis zu seiner Pensionierung hatte er sechs Jahre den Vorsitz im Gesamtpersonalrat Fulda inne. Durch seine hohe Beratungskompetenz konnte er in dieser Zeit vielen Kolleginnen und Kollegen hilfreich zur Seite stehen. Dies hinterlässt eine Lücke in der gemeinsamen Arbeit. Aber alle, die ihn kennen, freuen sich mit ihm über die Zeit, die er jetzt vermehrt für seine Familie und Hobbys gewinnt.

Für ihre langjährige Treue zur Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft konnten zwei Personen für ihre 60jährige, drei Personen für ihre 50jährige und zwölf Personen für ihre 40jährige Mitgliedschaft geehrt werden.

  • 60-jährige Mitgliedschaft (v. l. n. r.):  Siegfried Dunitza und Helmut Lerch
  • 50-jährige Mitgliedschaft: Horst Michel
]]>
KV_Fulda
news-85 Wed, 08 Jan 2020 21:14:23 +0100 PRWAHL-Excel-Tool (v2.3) für PR-Wahlen 2020 verbessert https://www.gew-hrwm.de/home/details/85-prwahl-excel-tool-v23-fuer-pr-wahlen-2020-verbessert/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=a0e9dbe7a8979e7c6c5c5fa840bf07e2 Sitzverteilung mit Excel-Tabelle für örtliche Wahlvorstände leicht gemacht Für örtliche Wahlvorstände wurde vom Kreisverband Witzenhausen eine Excel-Tabelle entwickelt, die nach diversen Verbesserunegn nun in der vorläufigen Endversion verfügbar ist. Sie soll den örtlichen Wahlvorständen die Arbeit bei der Sitzverteilung auf Geschlechter und Gruppen erleichtern.

Das Vorgehen ist für den Endbenutzer ist denkbar einfach, denn er mass nur alle wahlberechtigten Beamten und Arbeitnehmer in die Wählerliste eingeben, sowie an die Dienstelle abgeordnete Lehrkräfte als auch Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst; den Rest erledigt das Programm.

Auf der ersten Auswertungsseite stellt Excel das Ergebnis für die Rückmeldung an den Gesamtwahlvorstand dar, so dass Unsicherheiten der Wahlvorstände über die Wahlberechtigung zum GPRLL und HPRLL vom Programm abgenommen werden.

In einem letzten Schritt stellt dieExcel-Tabelle automatisch die Sitzverteilung für die Gruppen (Arbeitnehmer und Beamte) und die Geschlechter für die Wahl zum örtlichen Personalrat dar. Das Ergebnis wird in ganzen Zahlen nach dem Verfahren nach Hare-Niemeyer und auch als Dezimalbruch angezeigt, Zusätzlich werden in Sonderfällen Hinweise (z.B. für "Los-Entscheidungen") angezeigt. Die auf diesem Tabellenblatt dargestellten Zahlen können direkt für die Erstellung des Wahlausschreibens für den 28.02.2020 genutzt werden.

Bei Fragen / Rückmeldungen zur Benutzung der Datei: Richard Maydorn

Download als Excel-Datei

]]>
KV_Witzenhausen Aktuelles