Auch 2019: Aufruf zu Aktionen für "A13 für alle"

13.11.2019: Gundschullehrerinnen und -lehrer verdienen mehr!

Treff ab 15 Uhr vor dem Schulamt

Bald ist es wieder soweit! Am 13. November 2019 treten wieder viele engagierte GEW-Kolleginnen und Kollegen für eine gerechte Bezahlung der Grundschullehrkräfte in Hessen ein!  Der 13. November jeden Jahres ist derjenige Tag, an dem die Bezahlung der Grundschullehrkräfte im Vergleich zu allen anderen Lehrämtern in Hessen endet! 

Wir treffen uns Mittwoch, 13.11.2019, ab 15 Uhr vor dem Schulamt in Fulda, Josefstraße 22–26

  • Für warme Getränke ist gesorgt. Nur du fehlst noch! 

Hintergrund unserer Aktion

Sieben Bundesländer haben sich schon entschieden A 13 zu zahlen! Jetzt  geht darum, dass sich in den „großen Fünf“ Bundesländern endlich auch etwas in Richtung Gleichstellung und Wertschätzung von Grundschullehrkräften tut. Die ersten Dominosteine sind bereits bundesweit herausgebrochen,  es ist dringend Zeit, dass sich Hessen bewegt und mehr als nur lobende Worte für Grundschullehrkräfte findet.

Hessen steht im bundesweiten Vergleich der Besoldung 2019 heute abgeschlagen an der viertletzten Stelle bei der gleichzeitig höchsten Unterrichtsstundenverpflichtung!  Dass der Mangel an ausgebildeten Lehrkräften in Hessen sehr viel höher ist als vom Kultusminister angegeben hat die GEW nachgewiesen. Wir wissen auch, dass es inzwischen Grundschulen gibt, an denen der Unterricht im Umfang von bis zu 20% von dafür nicht ausgebildeten Vertretungslehrkräften gehalten wird!

Dies alles sind Argumente für die Aufwertung nach A 13! Damit wir wieder mehr ausgebildete Grundschullehrkräfte für die Schulen in Hessen gewinnen! Seid deshalb auch mit Eurer Schule dabei und unterstützt zusammen mit Eurem Kollegium die Aktionen in  Eurem GEW-Kreis!